Schlagwörter

, , ,

Gomadingen – Baden Württemberg

Schloss Grafeneck ist ein Schloss in unmittelbarer Nähe des bekannten Gestüts Marbach auf der Schwäbischen Alb. Im Dritten Reich wurde es als Tötungsanstalt genutzt und hier wurden ca. 10.000 Menschen umgebracht.

Zunächst befand sich hier eine Mittelalterliche Burg. Die Herzöge von Württemberg errichteten ein Jagdschloss um das Jahr 1560.  Herzog Carl Eugen von Württemberg nutzte das Anwesen als Sommerresidenz. Im 19.Jahrhundert wurden Teile abgerissen und das Schloss nutzte das Forstamt. Im Jahr 1928 kaufte die Samariterstiftung das Anwesen und richtete ein Heim für Behinderte ein. Im Dritten Reich wurde die Anlage beschlagnahmt.

Die ersten Ermordungen fanden  im Januar 1940 statt und zwar in einem als Duschraum getarnter Gaskammer. Hier wurde Kohlenmonoxid eingeführt. Ein  Amtsarzt war immer vor Ort ! Die Leichen wurden danach in einem Krematorium verbrannt. Im Dezember wurde die Anlage geschlossen, nachdem die Ereignisse vor Ort publik wurden. Die noch lebenden Behinderten wurden in andere Tötungsanstalten verlegt . Die Gaskammer glich einem Schuppen oder einer Garage direkt neben dem Schloss und ist heute nicht mehr sichtbar. Sie wurde 1960 abgerissen !

Insgesamt fielen ca. 200.000 Menschen der Euthanasie zum Opfer.

Grafeneck war somit der erste Ort an dem  Menschen von Nationalsozialisten systematisch und industriell ermordet wurden. Die Begründung war um Lebensmittel zu sparen und weil sie sich  von der Ermordung von Schwachen und Kranken eine vollkommene Gesundung des Volkes erhofften. Für Geistig Behinderte war kein Platz vorgesehen .

Ferner wurden Lazarette für verwundete Soldaten benötigt. Ein Grund war auch dass sich Ärzte und Pflegepersonal um „nicht lebenswerte Wesen“ kümmerten wo diese doch anderweitig dringender gebraucht wurden . Der Krieg und die Umstände ließen also diese Ermordung zu . Insgesamt wurden in ca. 9 Monaten rund 10.000 Menschen hier ermordet.

Heute ist Grafeneck eine Einrichtung der Behindertenhilfe !

Meine Fotos sind jetzt auch auf „Instagram“ zu fnden unter „mannisbude“ !!!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Für rechtliche Bestimmungen Impressum und Datenschutz bitte oben in der Menüleiste anklicken.
Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress )