„Schwarzenbach-Talsperre“

Schlagwörter

, ,

Baden-Wuerttemberg

Schwarzenbach-Talsperre / Baden Württemberg.

Die Schwarzenbach-Talsperre liegt auf einer Höhe von 668 m zwischen der Schwarzwald-Hochstrasse und dem Murgtal. Sie mißt eine Länge von 2,5 km. Die imposante Staumauer zählt zu den Pionierwerken des Staudammbau.  Durch die imposante Lage zählt die Talsperre zu den Hauptattraktionen des Schwarzwaldes. Das „baden“ und „bootfahren“ ist erlaubt !. Die begehbare Mauerkrone mißt ca. 400 Meter.

Zum vergrößern Bilder bitte anklicken !

DSC_0157 Weiterlesen

„Geroldsauer Wasserfall“ Wie im Auenland !!!

Schlagwörter

, , ,

Baden-Wuerttemberg

Geroldsau / Baden-Württemberg

Willkommen in der Welt von „Herr der Ringe“ !. Moosbewachsene Steine, Felsen und unendlich viel Grün, hier erinnert alles ein wenig an die Landschaft des Auenlandes , der Heimat der „Hobbits ! Wenn man von den Ort „Geroldsau“ links zum Wasserfall abbiegt erreicht man schon bald den iydillisch gelegenen Waldgasthof „Bütthof“. Von dort gingen wir den „Wasserfall-Rundweg“. Es geht durch das Tal des „Grobbach“. Der Weg führt über Stege und schmale Pfade leicht oberhalb des Wassers entlang. Am Ende erreicht man die 9 Meter hohe Gefällstufe des Wasserfalls. Wer Heldenmut beweist kann in dem kalten Staubecken „baden“.

Eine kleine Wanderung die vor allem Kindern sehr viel Spaß bereitet !

"Geroldsauer Wasserfall"

„Geroldsauer Wasserfall“

 

 

Weiterlesen

Burg „Windeck“ Schwarzwälder Spornburg bei „Bühl“

Schlagwörter

, , , ,

Baden-Wuerttemberg

Bühl-Kappelwindeck / Baden Württemberg

Bei der Burg Windeck handelt es sich um eine Spornburg im Schwarzwald. Sie steht auf einem 378 m hohen Bergsporn bei der Stadt Bühl. Sie wurde 1200 erbaut von den „Herren von Windeck“. Ende des 14.Jahrhundert viel sie einem verheerenden Feuer zum Opfer. Ställe und Wohngebäude brannten völlig aus. Reinhard von Windeck lies die Burg wieder neu aufbauen. Sie wurde genutzt bis ins 16.Jahrhundert. Danach wurde sie zum Teil als Steinbruch benutzt um andere Gebäude in der Gegend zu errichten. Heute steht noch der 27 m hohe Turm, und die Ringmauer. Ferner steht neben der Burg ein Hotel gehobener Klasse sowie eine Vesperstube.

image001

Weiterlesen

Das „Wäscherschloss“

Schlagwörter

, ,

Baden-Wuerttemberg

Wäscherschloss  /  Baden Württemberg

Im Herzen der Stauferregion und in unmittelbarer Nähe der Stammburg Hohenstaufen liegt das „Wäscherschloss“. Die Herren von Büren im 11.Jahrhundert die sich später „Staufer“ nannten und so liegt die Stauferdynastie hier in Wäschenbeuren einem Ort ca. 1 km von dem Wäscherschloss entfernt. Die Anlage hat viele Jahrhunderte ohne nenneswerte Schäden gut überstanden. Es handelt sich um ein Wehrhaftes-Wohnhaus. Leider konnte ich nicht ins „innere“ das hier ein Hochzeitsgesellschaft eine geschlossene Gesellschaft hatte.

Zum vergrößern bitte Bilder anklicken !

image008 Weiterlesen

„Nürtingen am Neckar“ – eine Stadt stellt sich vor !!

Schlagwörter

,

Baden-WuerttembergHeute ging es nach „Nürtingen am Neckar“.  Nürtingen ist eine Stadt in Baden Württemberg, im Südosten der Landeshauptstadt Stuttgart. Sie ist nach Esslingen eine der größeren Städte im Landkreis Esslingen. Wie zahlreiche archäologischen Funde beweisen,war die Gegend hier schon von den Keltern besiedelt. Während der Römerzeit befand sich auf dem Gebiet u.a. ein römischer Gutshof (Villa Rustica“ und eine römische Töpferei. Erstmalig urkundlich erwähnt wird Nürtingen im Jahre 1046.

Im Jahre 1750 wurde die Stadt durch einen verheerenden Brand weitgehenst zerstört. Später wurde sie wieder aufgebaut. Die erste Realschule Deutschlands wurde im Jahre 1783 hier in Nürtingen gegründet. Jahrelang war die Textilindustrie vorheerschend was sich dann aber im laufe der Zeit änderte. Heute hat die Metallindustrie in Nürtingen Führung übernommen.

Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken 1

image005 Weiterlesen

„Alte Eisenbahnbrücke „

Schlagwörter

,

Nachdem ich einen Hinweis über eine alte Eisenbahnbrücke bekommen habe ging ich an einem Sonntag Abend sofort los. Ich wusste das die Brücke schwer zu finden war, aber eine ältere Dame gab mir unterwegs den entscheidenen Tipp. Danke dafür ! Bei Hitze von gefühlten 30 Grad ging`s durch Gestrüpp ( mit Sicherheit ein Spielplatz für „Zecken“ und ich in kurzen Hosen  ganz toll !!!) und plötzlich stand sie vor mir! Die Bahnstrecke wurde 1982 stillgelegt !

Zum vergrößern Bilder anklicken !

image017 Weiterlesen

Stuttgarter und Plochinger Hafen am Neckar

Schlagwörter

, , , ,

Baden-Wuerttemberg

Stuttgart / Plochingen Baden Württemberg

Bei dem Stuttgarter Hafen handelt es sich um den zweitgrößten Binnenhafen am Neckar. Betrieben wird er von der Hafen GmbH einer Tochtergesellschaft der Stadt Stuttgart. Gesamt sind ca. 50 Firmen dort angesiedelt. Gesamt wurden pro Jahr Güter von 3,141 Mio Tonnen umgeschlagen und transportiert. Der Hafen wurde am 31.März 1958 vom damaligen Bundespräsident
„Theodor Heuss“ eingeweiht.

zunächst hier der Stuttgarter Hafen !

image030

Weiterlesen

„Läuferspitze“ -„Friedberger Klettersteig“- „Rote Flüh“ /Tannheimer Tal

Schlagwörter

, , , , ,

AustriaGrän-Tannheimer Tal / Österreich

Diesmal führte uns eine Bergtour von der Bergstation des „Füssener Jöchle“ zuerst auf die „Läuferspitze 1958 m “ und weiter zum „Schartschrofen 1968 m „. Dort begann der „Friedberger Klettersteig“ . Wir machten den Klettersteig im Abstieg. Er gilt als einer der leichtesten Klettersteige und ist auch relativ kurz. Ich finde ihn für Anfänger in Begleitung geeignet. Sollte man aber bereits bei diesem Klettersteig Probleme bekommen ist es ratsam auf alle weiteren zu verzichten. Vorraussetzung ist aber auch hier die richtige Ausrüstung mitzunehmen. Wegen der Steinschlaggefahr ist auch ein Helm unersetzlich.

Analoge Papierbilder !! Zum vergrößern auf Fotos klicken !

Füssener Jöchle 1821 m

Füssener Jöchle 1821 m

Weiterlesen

„Rotwand 2806 m “ Dolomiten – Rosengartengruppe

Schlagwörter

, , ,

Italy Dolomiten – Italien

Diese Bergtour führte uns in die Dolomiten genauer in den „Rosengarten“ . Zuerst ging es zur Paulinahütte am Fuße der Rotwand. Von dort weiter zum „Vajolonpass“ und auf den Gipfel der Rotwand. Der Abstieg von der Rotwand in Richtung Masare Klettersteig und Rotwandhütte wartet mit einer Schlüsselstelle in Form einer schwierigen Klettersteigpassage auf. Der Masare Klettersteig fordert mit einigen anspruchsvollen und senkrechten Stellen doch einiges an Erfahrung . Diese schwierigen Stellen sind aber immer mit Tritthilfen entschärft, trotzdem fordert er absolute Schwindelfreiheit und Klettersteigerfahrung sowie die nötige Ausrüstung.

Analoge Papierfotos ! Zum vergrößern auf Bilder klicken !

Unser Gipfel "Rotwand" 2806 m

Unser Gipfel
„Rotwand“ 2806 m

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 106 Followern an