The Jack – High Voltage !!

Schlagwörter

, ,

Letzten Samstag waren wir wieder bei der Cover – Band “ The Jack“ hier aus dem Landkreis Göppingen. Nachdem wir sie dieses Jahr bei einem Open Air Konzert gesehen haben, ging es um die jetztige Jahreszeit natürlich in eine Sporthalle. Wer  aus der Gegend kommt und sich für diese Art von Musik interessiert habe ich einen Link der Band eingefügt. High Voltage ( engl. Hochspannung )war das erste Album was die Orginal Band  AC / DC  im Jahr 1975 in Australien veröffentlicht hat. Ein Jahr später kam das Album auch nach Europa.

http://www.the-jack.de/

Nachdem eine Vorgruppe ca. 1 Std. für gute Stimmung sorgte, kam dann gegen 22.00 Uhr der Hauptact. Hier einige Fotos von einem gelungenen Abend wo uns ordentlich eingeheizt wurde.

Die Fotos wurden übrigens mit dem Smartphone gemacht !!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

Special Guest Band

 

Antje – Das Motto für November lautet “ Rot“ –

Schlagwörter

, , ,

Antje hat wieder eine neues Monatsmotto ausgegeben und diesmal ist es die Farbe „Rot“. Hier ihr Link zu diesem Thema

https://antjemauch1.wordpress.com/2018/11/02/das-monatsmotto-farbiges-im-oktober-2018/

Ich musste in meiner Bude nicht lange stöbern bis ich wieder was passendes gefunden habe. Meinem bisherigen Motto bin ich wieder treu geblieben !

Ich nenne es mal “ Ein Traum in Rot “

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

 

 

 

„Boller Bähnle “ Ein bisschen Eisenbahngeschichte

Schlagwörter

, , ,

Die Eisenbahnstrecke von Göppingen nach Bad Boll ist 12,2 km lang  und eine stillgelegte Bahnstrecke . Der Kurort Bad Boll wollte einen Eisenbahnanschluß von und nach  Göppingen um für die Kurgäste attraktiver zu werden. Die Strecke führte direkt vom Hauptbahnhof Goppingen ins Voralbgebiet bis zur Endstation Bad Boll.

Der 1.Weltkrieg verschob die Pläne so dass eben  die Eröffnung erst ( 1.7. 1926 ) stattfand. Die Fahrzeit betrug damals 87 Minuten ( heute undenkbar ) !  Den 2.Weltkrieg überstand die Strecke unbeschadet.

Was mir aufgefallen ist, waren die verwendeten Bahnschwellen. Hier kam sowohl Stahl aber auch Holz zum Einsatz. Einige Abschnitte sind so verwildert und verwuchert dass man einen regelrechten Schutzanzug benötigen würde um hier unbeschadet weiter zukommen.

Ab 1952 wurde auch der „Schienenbus“ eingesetzt und an den kann ich mich noch erinnern. Direkt hinter dem Haus meiner Großeltern ( in Holzheim ) verkehrte der Schienenbus und als Kind war das natürlich damals eine kleine Sensation wenn ich zu Besuch war.

Im Jahre 1960 wurde die Eisenbahnverbindung noch täglich von ca. 2500 Fahrgäste benutzt. 1985 waren es noch 1000 Fahrgäste. Während dieser Zeit wurde dann an Sonn und Feiertagen der Betrieb eingestellt. Das Auto oder der Bus haben Einzug gehalten und die Verbindung war einfach nicht mehr kostendeckend.

Die letzte Dampflokomotive fuhr 1965 auf der Strecke. Im Jahre 1972 betrug die Fahrzeit noch 25 Minuten. Am 27.Mai 1989 fuhr der letzte Zug von Göppingen nach Bad Boll ( Personenverkehr ). Der Güterverkehr wurde dann am 25.9.1994 eingestellt.

Bei einigen Zwischenstationen sind die Bahnhöfe noch erhalten, die aber heute als Hotel oder Wohnhäuser genutzt werden. Die Bahnhöfe  Holzheim und Heiningen ( heute steht hier ein Supermarkt ) wurden abgerissen. An den kleineren Orten wie Eschenbach oder St.Gotthard waren sogenannte Wartehäuschen an der Bahnstrecke.

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

Weiterlesen

Sonnenuntergang an der Burg Teck – Hohenbol

Schlagwörter

, , ,

Burg Teck – Kirchheim / Baden Württemberg

Was für ein Freitag Abend am 5. Oktober 2018 ! Traumhaftes Sommerwetter mit warmen Temperaturen ! Da bekam ich doch sofort wieder Lust zu fotografieren. Also Kamera eingepackt und los gings Richtung Burg Teck. Eine meiner Lieblingslocation für Abend oder Nachtfotos.

Der „Hohenbol “ ist ein Aussichtshügel direkt unter der Burg und mit dem Auto zu erreichen.  Ich war nicht der einzigste der diese Idee hatte. Selbst ein Brautpaar war dort mit einem Fotografen für das Shooting.

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

Burg Teck

Weiterlesen

Fotosession durch das „Monbachtal“ – Bad Liebenzell

Schlagwörter

, , , ,

Bad Liebenzell-Schwarzwald/Baden Württemberg

An diesem Wochenende habe ich an einer Fotografen-Session das erste Mal mit teilgenommen. Früh morgens ging es los in den Ort „Bad Liebenzell“ im Nordschwarzwald.  Das wildromatische Tal eignet sich besonders für Natur und Landschaftsfotografie.  An verschiedenen Stellen muss man den Monbach über Steine überqueren. Der Weg vom Einstieg bis zum Ende beträgt ca. 1,5 km. Die Steine in der Schlucht sind mit Moos überwachsen, was eine gewisse Trittsicherheit erfordert.

Das Monbachtal liegt ca. 2 km außerhalb von Bad Liebenzell und man nennt es auch den „Schwäbischen Urwald“. Die Monbachschlucht wurde 1901 erschlossen. Es gibt nur einen Grund diesen Weg nicht zu gehen und das ist bei „Hochwasser“. Der Monbach selbst entstand aus mehreren kleinen Wiesenbächen und hat insgesamt eine Lange von 9 km und fließt am Ende in die „Nagold“. Der Monbach markierte in den Jahren 1806 bis 1945 die Grenze zwischen Baden und Württemberg. Grenzsteine sind in der Schlucht noch zu sehen.

Mein Ziel war es hier die Langzeitbelichtung von Wasser zu üben. Leider waren zur Zeit auf Grund des fehlenden Regens in den letzten Monaten die Bedingungen nicht so optimal wie ich mir das vorgestellt habe. Ein sonst ganz ansehnlicher Wasserfall war dann vor Ort ein Wasserfällchen ! Egal die Tour war trotzdem sehr schön und ich kann diese Schlucht nur weiterempfehlen.

Was ich erst zuhause festgestellt habe war die Tatsache das bei 2 Fotos das Wasser „gelb“ erscheint. Wir haben ganz bestimmt nicht mit Farben gearbeitet sondern es war ganz einfach die Sonne ! Unglaublich aber wahr !!!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

Weiterlesen

Unser erstes Mal ! – Fotoshooting mit dem Thema „Tattoo“

Schlagwörter

, ,

Wie waren wir aufgeregt als wir zum ersten Mal an einem Fotoshooting mit dem Motto „Tattoo“ teilnehmen durften. Bisher haben weder ich noch Sie ein Fotoshooting gehabt und noch vor ein paar Wochen hätte ich die Teilnahme als Fotograph sicherlich auch abgelehnt.

Wir nahmen also unseren ganzen Mut zusammen und dachten mehr wie „schiefgehen“ kann es nicht .

Eigentlich mit sehr primitiven Hilfsmittel ging es dann zur Sache ! Das ganze fand übrigens nicht in einem Fotostudio statt, sondern im Klassenzimmer einer Schule.

Mein Model und ich  sind der Meinung dass uns dies für das erste Mal ganz gut gelungen ist.

Uns würde die Meinung interessieren egal ob positiv oder negativ! Wir können beide nur davon profitieren und daraus lernen. Vielleicht gibt es mal eine Wiederholung mit einem anderen Thema.

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

 

Weiterlesen

Lost Place – ein paar alte Eisenbahnwaggons

Schlagwörter

, ,

Wirklich durch Zufall habe ich auf einem Bahnhof hier in der Gegend diese Eisenbahnwaggons entdeckt ! Also hingegangen und da waren ein paar Männer am „arbeiten“. Nach einem kurzen Gespräch durfte ich die Waggons fotografieren und betreten. Sie waren Mitglieder von einem Restaurierungsverein für alte Eisenbahnen .

Also ein Mini-Lost Place !!!!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

Weiterlesen

Der „Serraia See“ und der “ Lago delle Piazze“ – Teil 7

Schlagwörter

, , , ,

Baselga di Pine / Italien

Heute ging es von Levico zum „Serraia See“ und zum „Lago delle Piazze“. Beide Seen haben wir mit einer Wanderung von rund 3,5 Std. umrundet. Ausgangspunkt war am Serraia See der Ort „Baselga di Pine“. Die Seen liegen auf rund 970 m Höhe und sind sehr beliebt im Sommer für die Einwohner der Stadt „Trient“ oder auch „Trento“ . Nur rund 25 Minuten mit dem Auto entfernt sind beide Seen sehr gut zu erreichen.

Der Serraia See hat eine mittlere Tiefe von nur 6 Meter. Die tiefste Stelle misst 15 Meter. Zahlreiche Strandbäder befinden sich am Seeufer. Am Ende des Sees befindet sich ein Schilf-Biotop.

Direkt hinter dem Serraia See befindet sich der nur unwesentlich kleinere See der Lago delle Piazze. Auch hier gibt es unzählige Bademöglichkeiten. Beliebt ist dieser See hauptsächlich bei Angler. Im Winter fällt der Wasserstand dermaßen ab,dass die felsigen Ufer zutage kommen.

Hiermit beende ich auch die Trentino Beiträge ! Es reicht !!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

Der Serraia See mit Baselga di Pine

Weiterlesen

Ausflug ins Tal „Val di Sella“ – Wanderweg Arte Natura / Teil 6

Schlagwörter

, , , ,

Val di Sella / Italien

Das Tal Val di Sella erreicht man am besten vom Talort „Borgo Valsulgana“. Eine Hochtal und unsere Wanderung begann an der Villa Strobele. Der Wanderweg führt durch den Garten der Villa und dann an einer Bergseite entlang. Hier wird Kunst aus Holz gezeigt. Interessante Motive und Ideen begleiteten uns über den kompletten Weg. Die komplette Wegstrecke mit dem Rückweg beträgt ca. 2,5 – 3 Stunden. Anschließend besuchten wir noch den Hauptort im Valsulgana Tal “ Borgo Valsulgana“. Erinnert einen ein bischen an Venedig !!!. Das Bild des historischen Zentrums prägt die Laubengasse und der Fluss „Brenta“.

Es war übrigens der einzigste Tag wo es bewölkt war !!

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).

 

 

 

Weiterlesen

Antje Monatsmotto für Oktober lautet die Farbe „Orange“

Schlagwörter

,

Heute werde ich kurz meine Beiträge über das Trentino unterbrechen !! Stehe Antje noch in der Schuld wegen dem Monatsmotto Oktober .

Antje hat für den Oktober 2018 die Farbe „Orange“ ausgegeben. Also wenn ich da kein Bild habe da ich täglich mit der Farbe Orange umgeben bin wer dann ?

Ich bleibe wie immer meinem Motto treu – ein Fahrzeug muss es sein – ! Hier der Link zu Ihrem Beitrag !

 

https://antjemauch1.wordpress.com/2018/10/01/das-monatsmotto-farbiges-im-november-2018/

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Impressum und Datenschutz s. oben !! Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress ).