Schlagwörter

, ,

Geislingen/Steige – Baden Württemberg

Ein Tag Kurzarbeit , was macht man da am besten ? Zuhause oder raus vor die Türe bei über 20 Grad ! Ich weiß die Anweisung unserer Regierung lautet bleib „Zuhause“ !

Ich habe mich aber entschlossen alleine eine kleine Fototour zu machen und zwar auf die Ruine Helfenstein bei Geislingen/Steige.  Abstand halten war nicht nötig denn es waren max. 6 Leute dort und somit alles OK . Am großen Parkplatz stand die Polizei, vermutlich hatten sie mit einem größeren Besucheransturm gerechnet. Also woanders parken und durch das „Hintertürchen“ zur Ruine völlig probelmlos !

Am Turm waren bereits die Holzbänke und Tische aufgestellt für die Bewirtung der Burgschenke aber das war ja dann wohl umsonst. Sie hatte geschlossen wie alles andere auch !

Normalerweise ist die Ruine im Frühjahr und Sommer vor allem an den Wochenenden stark besucht , aber heute am Werktag und zu Zeiten „Corona“ einfach nur einsam und verlassen.

Hier eine Kurzform zur Ruine:

Erbaut um 1100 von Eberhard von Helfenstein. Im Jahr 1382 ging die Burg an die Reichsstadt Ulm. Sie wurde als Festung ausgebaut. 1552 gelangte sie an den Markgrafen von Ansbach. Im gleichen Jahr gelang den Ulmer die Rückeroberung. Heute ist die Burg ein Sehenswürdigkeit des Kreises Göppingen und der Stadt Geislingen.

Im Teil 2 dann der in der Nähe liegende „Ödenturm“ der zur Ruine gehörte !

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Mit der Nutzung der Kommentar oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deinen Daten durch diese Website ( WordPress ) einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO. Für rechtliche Bestimmungen Impressum und Datenschutz bitte oben in der Menüleiste anklicken.
Auf eventuelle Werbeeinblendungen habe ich keinen Einfluss, dies liegt allein in der Verantwortung beim Anbieter ! (WordPress )

Panoramafoto bitte anklicken

Leider geschlossen

Zum Ödenturm

Panoramafoto bitte anklicken

WMF Württembergische Metallwarenfabrik bekannt für Kochtöpfe und Besteck

Auffahrt Geislinger Steige Zugverbindung Stuttgart – Ulm

Geislinger Altstadt