Deutschland – Königsee – Obersee – Schönau

Schönau / Deutschland

Den Königsee, wer kennt ihn nicht ! Einer der Touritischen Highlights in Deutschland. Also 20 Jahre ist es mindestes her dass ich das letzte Mal dort war und somit kann man schon mal wieder vorbeischauen.

Der Königssee ist ein Gebirgssee in der Gemeinde „Schönau „. Eingebettet zwischen den steilen Berghängen von Watzmann und Hagengebirge hat der langgestreckte See zusammen mit dem südöstlich anschließenden kleineren Obersee – um den das Steinerne Meer den Talabschluss bildet – einen fjordartiken Charakter. Er gehört zu den saubersten Seen Deutschlands. Die max. Wassertemperatur liegt bei 18 Grad.

Die max. Tiefe des Sees beträgt 190 m. Das befahren mit eigenen Booten ist verboten, ebenfalls alle Arten von Wassersport.

Bereits im 18. Jahrhundert begann die Personenschifffahrt auf dem Königssee; mit Ruderbooten beförderten die Einheimischen Reisende, Tiere und Waren zu verschiedenen Stellen des Sees.

Im 21. Jahrhundert wird der Königssee von der Bayrischen Seenschifffahrt mit 18 großen Elektromotorbooten befahren, hinzu kommt noch ein kleineres Elektroboot – das Meisterstück eines Bootsbaumeisters. Das erste Elektroboot wurde im Juli 1909 in Dienst gestellt.

Auf dem Grund des Königsees liegt seit Januar 1964 ein VW Käfer. Im Jahr 1998 befuhr man mit einem Forschungsboot den See und fand dabei in einer Tiefe von etwa 130 Metern das Wrack des Volkswagen aus den 1950er-Jahren. Der Käfer war im Wasser versunken, nachdem der Fahrer unerlaubterweise über den zugefrorenen See gefahren und in der Nähe der Falkensteinerwand in einen nicht zugefrorenen Bereich geraten war. Man nimmt an, dass der Fahrer ertrunken ist.

Wichtig: die letzte Rückfahrt ab Salet ist um 17.40 Uhr. Wer dann noch nicht an Bord ist muss übernachten oder sich von der Wasserwacht holen lassen. Mit 200 Euro kann man da schon mal rechnen und es passiert anscheinen regelmäßig. Für mich unverständlich !

Kompletter Beitrag “ weiterlesen“ anklicken !

Fotos vergrößern anklicken !

Schönau am Königsee – Abfahrtsstelle der Boote
An der Abfahrtsstelle der Boote
Elektroboot
Nebelschwaden an den Felswänden
Anlegestelle St. Bartholomä, bezeichnet eine Wallfahrtskirche am Westufer des Königsees auf der Halbinsel 

Am 23. August 1688 ertranken 70 Pilger, nachdem ihr offenes Holzboot noch in der Nähe des Ablegepunktes in St. Bartholomä am gegenüberliegenden Ufer gekentert war.

Panoramafoto zum anklicken
Am Ende des Sees die Haltestelle Salet
Von dort führt ein Weg zum Obersee ein herrlicher Gebirgssee den man unbedingt sehen muss
Panoramafotos zum anklicken ! Nationalpark Berchtesgaden
Mooskaser Alm
Salet Almgaststättte
Weg zum Obersee
Röthbachwasserfall – der höchste Deutschland mit einer Fallhöhe von 470 m
Obersee und im Hintergrund der Wasserfall
berühmte Watzmannostwand eine der höchsten durchgehende Wand der Alpen mit rund 1800 Höhenmeter

31 Kommentare zu „Deutschland – Königsee – Obersee – Schönau

  1. Wow Manni ein super interessanter Beitrag!!!
    Was ich auch bemerkenswert finde, wieviel Jahrzehnte da schon Elektroboote zur Personenbeförderung auf dem See fahren! Was für eine Ingenieur Kunst und das zu dieser Zeit 113 Jahre her (1909), unfassbar!
    Wo bleiben die schlauen Köpfe, die Deutschland so weit gebracht habe⁉️⁉️

    Danke für die interessanten Fotos und den geschichtlichen Spaziergang dazu!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke Babsi und ja ich war selbst überrascht als ich das gelesen und gehört habe. Ich dachte da an eine Zeit von vielleicht 10 max 20 Jahre. Der Weg von Salet zum Obersee ist wirklich nur ein kurzer Spaziergang und lohnt sich definitiv. Es sind aber auch viel Touris dort aber das muss man eben in Kauf nehmen. Den Königsee alleine für sich zu haben und glaub unmöglich außer bei Regenwetter aber dann will man ja selbst nicht hin.
      LG Manni

      Gefällt 1 Person

  2. Ach der Königssee – da war ich vor Ewigkeiten mal, aber an das Echo kann ich mich auch sehr gut erinnern!
    Und ich habe ein Fotoalbum von meiner Mutter aus dem Jahr 1955, da hat sie dort Urlaub gemacht. Das habe ich jetzt anlässlich deines Eintrages gleich geholt und wieder angeschaut.
    Natürlich alles sxhwarz-weiss🙂 und so langsam etwas vergilbt.
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Manni, das ist ein schöner Bericht vom Königssee mit so vielen Hintergrundinformationen. Das mit dem Käfer wusste ich, vieles andere aber nicht. Finde den Königssee immer interessant nur in der bayerischen Ferienzeit werde ich den meiden 😉 War ja die letzten Tage schon ganz nahe in der Region. LG Wolfgang

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Manni,
    zurecht ist der Königssee so bekannt und beliebt. Deine Fotos zeigen das eindrucksvoll – Panoramen mit tiefblauem Wasser, die Superlative mit Wasserfall und Watzmann-Ostwand und der klare Obersee.
    Ich war schon zweimal zum Urlaub dort – einmal zum Wandern mit Hüttenübernachtung und dann nochmal mit kleinem Kind in der Trage. Da sind wirklich immer zauberhafte Fotos entstanden. Ganz gleich ob (von) oben oder unten… oder auch in der Umgebung.
    Guten Wochenstart,
    Markus

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar. Der Königsee ist wirklich ein kleines Juwel im Berchtesgadener Land. Man muss halt auch gutes Wetter haben sonst ist die Gegend schon trostlos !
      Ich war eben schon auf dem Kehlstein , auf der Watzmannhütte und auf dem Purtscheller Haus und kurz vor dem hohen Göll.
      Deinen Link schaue ich mir gleich mal an
      Schöne Woche Manni

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: