Deutschland – Bad Boll – Herrnhuter und Blumhardtfriedhof –

Bad Boll / Baden Württemberg

Wir haben hier in Bad Boll zwei wirklich sehr schöne Friedhöfe die meiner Meinung nach sehenswert sind ( Blumhardtfriedhof u. Herrnhuter Gemeinefriedhof ). Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Friedhöfe aber man kann mal eine Ausnahme machen bzw. zwei , denn es gibt in den nächsten Wochen nochmals einen Friedhof.

An der Landstraße zwischen Bad Boll und der Autobahn weisen zwei Schilder auf den Blumhardt-Friedhof hin. Besucher entdecken dabei nicht nur einen denkmalgeschützten Ort voll imposanter Grabmäler, sondern darüber hinaus viele kulturhistorisch bedeutende Bezüge.

Unter dem Motto „Jesus ist Sieger!“ führten Johann Christoph Blumhardt (1805 bis 1880) und sein Sohn Christoph (1842 bis 1919) im Kurhaus Bad Boll ein Zentrum für Leib- und Seelsorge.

Von 1825 bis 1919 besuchten viele tausend Menschen diesen Ort von Heil und Heilung. Zu den Gästen zählten preußische Adlige, russisch-kaiserliche Staatsräte und Angehörige des europäischen Großbürgertums. Alle wollten nach Bad Boll.

Der Vater galt als Wunderheiler und widmete sich seinen Gästen, während der Sohn das Heil der Welt predigte und suchte.

1920 erbte die Herrnhuter Brüdergemeine das Anwesen und verpflichtete sich, das geistliche Vermächtnis weiter zu tragen. Seit 1998 steht die Diakonie Stetten in dieser Tradition.


Kompletter Beitrag „weiterlesen“ oder Titelüberschrift anklicken !

Zum vergrößern Fotos anklicken !

Bad Boll
Eingang Blumhardtfriedhof
Blumhardtfriedhof – Panoramafoto zum anklicken !
Panoramafoto zum anklicken !
Panoramafoto zum anklicken !

18 Kommentare zu „Deutschland – Bad Boll – Herrnhuter und Blumhardtfriedhof –

  1. Vielleicht gehen wir nicht gerne auf den Friedhof, da mit Trauer und Schmerz verbunden? Andererseits erlebte ich dort auch eine „himmlische“ Ruhe die sehr entspannend wirkte. Deine Fotos regen dazu an diesen Ort aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Mir gefällt es, wenn viel vergangenes zu entdecken ist. Danke für’s zeigen, schöne Aufnahmen. LG Brigitte

    Gefällt 1 Person

  2. Schöne Aufnahmen hast du mitgebracht. Die Friedhöfe unterscheiden sich ja enorm. Beim ersten sieht man interessante Grabsteine. Anscheinden gibt es keine Friedhofsordnung. Es wundert mich, dass so alte Gräber noch vorhanden sind. Bei uns ist die normale Liegezeit 25 Jahre.
    Der zweite Friedhof ist etwas besonderes. Schlicht und einfach. Hier ist der „Zwang“ das Grab schöner und besser zu gestalten nicht gegeben. Auf anderen Friedhöfen meinen die Leute oft wie reich der Tote/die Hinterbliebenen sind.

    Gefällt 1 Person

  3. Friedhöfe sind für mich ein Ort der Ruhe.
    Hier bei mir in der Stadt, die einzigen Parkanlagen, die auch Ruhe garantieren. Umgeben von viel Wald gefällt es mir umso mehr.
    Deine Fotoserie gefällt mir natürlich auch sehr. In s/w im Herbst kommt es bestimmt noch besser 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: