Schlagwörter

, ,

Stuttgart / Baden Württemberg

Nach meinem Ausflug in die Stuttgarter Weinberge ( Ortsteil Muckensturm ) ging ich noch an den „Max-Eyth-See“ ! Ich war schon im Winter einmal dort und jetzt im Frühling bietet sich ein komplett anderes Bild. Durch die Coronakrise waren alle Lokalitäten um den See geschlossen.

Bei dem Max-Eyth-See handelt es sich um einen künstlich angelegten See am Fuße der Weinberge zwischen Stuttgart-Mühlhausen und Stuttgart – Hofen !

Im Jahre 1920 wurde Kies in einer Grube abgebaut welche den See heute bildet. 1935 wurde ein Strandbad errichtet. Während des 2.Weltkrieges diente der See für Luftangriffe auf Stuttgart als Orientierungspunkt .

In den Jahren 1953 und 1954 wurden selbst Motorbootrennen dort veranstaltet. 1961 wurde der See unter Naturschutz gestellt. Der See hat eine Länge von knapp 600 m und eine Breite von 345 m. Heute ein viel besuchter Freizeitort in der Region Stuttgart. Großangelegte Rasenflächen und einige Grillplätze sind vorhanden. Das Baden im Sommer und das Schlittschuhlaufen im Winter ist untersagt. Neben kleineren Biergärten auf einer Halbinsel gibt es noch 2 Restaurants und eine Vereinsgaststätte des DLRG.

Im Sommer 2015 kam es zu einem Fischsterben im See durch Sauerstoffmangel was kurzfristig mit einem Frischwasserzulauf bekämpft wurde. Es starben rund 50.000 Fische. Bis heute wurden rund 1,3 Mill. Euro investiert um den See am Leben zu erhalten.

Zum vergrößern Fotos bitte Galerie anklicken !

Panormafoto zum anklicken