Schlagwörter

, , , ,

Ramsau / Österreich

 

Was macht man wenn das Wetter für eine geplante Gipfeltour nicht mitspielt ? Richtig ! man sucht sich eine Alternative und unsere hatte es in sich !

Wer kenn nicht Ramau, den bekannten Ort der Fernsehserie “ Die Bergretter“ unterhalb des Dachsteinmassives !

Wir besuchten den Themenweg „wilde Wasser“ in Schladming. Vorort entschieden wir uns für den „Alpinsteig“ genannt auch „durch die Höll“. Man erlebt hier die Urgewalt des Wassers in eindrucksvoller Weise.

Zum vergrößern der Fotos einfach Galerie anklicken !

 

Über Steilstufen,Leitern und Treppen ging es hinauf zum Riesachsee. Bei dem gleichnamigen Wasserfall handelt es sich um den höchsten der Steiermark.

Krönung des Steiges war dann die Hängebrücke über die Riesachschlucht. Da bekommt man schon „weiche“ Knie

Am Ende des Weges erreichten wir dann den Riesachsee und die Gföllerhütte.

Nachmittags wurde das Wetter besser und nun kam das nächste Highlight !Mit der Seilbahn ging es hinauf zum „Hochwurzen 1850 m “ in den Schladminger Tauern. Oben am Hochwurzenhaus hat man einen schönen Blick auf das Dachsteinmassiv und ins Ennstal.Das größte ist aber die 7 km lange Go-Kart Abfahrt bis zur Talstation der Seilbahn. Nach kurzer Einweisung ging`s los. Die Fahrt dauert je nach Tempo was man sich zutraut zwischen 20 Min und 30 Min. Es handelt sich um eine Schotterpiste die sich ins Tal hinunterzieht. Wir können nur sagen „Ein Spaß für Jung und Alt „.

 

 

 

 

 

 

 

!