Spanien – Kanaren – Teneriffa – Costa Adeje – Bergdorf Masca -Teide Nationalpark

Costa Adeje / Teneriffa – Spanien

Dieses Jahr ging es auf die Kanareninsel „Teneriffa“. Nach Lanzarote und Fuerteventura wurde nun die größte Kanareninsel ausgesucht.

Kompletter Beitrag „weiterlesen“ oder Titelüberschrift anklicken !

Sie hat eine Länge von ca. 85 km und eine Breite von ca. 50 km. Unser Hotel lag im Küstenort „Costa Adeje“ im südlichen Teil der Insel.

Die Flugzeit ( mit Condor ) ab Stuttgart betrug 4,5 Std.

Für den Urlaub buchten wir das Hotel „Hovima Costa Adeje„. Ein wirklich tolles Hotel was allen Wünschen gerecht wurde. Es liegt zentral aber doch ruhig, und nur ca. 3 Gehminuten vom Strand entfernt. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt ca. 30 Minuten .  Generell findet man auf Teneriffa relativ riesige Hotelanlagen. Es ist unglaublich was hier in den Jahren gebaut wurde.

Die Hotels sind natürlich immer Geschmacksache und normalerweise bevorzugen wir  immer kleinere Anlagen und waren schon skeptisch bei der Buchung, aber wie schon geschrieben wurden wir nur positiv überrascht.

Besonders hervorheben möchte ich die Sauberkeit, das Essen und die Unterhaltung. Alles nur vom „feinsten“ !!! Ich habe bei einer Holiday Checkbewertung das Hotel mit der höchsten Sternezahl bewertet. Super das Animationsteam ! Keine billigen u. primitiven Shows am Abend sondern ein tolles Musikprogram . Von einer Rolling Stones Coverband über Musicalvorführungen, 3 Tenöre und eine White Party Nacht.

Das Hotel verfügt über 2 Pools die ich allerdings nicht benutzt habe. Ich bevorzuge immer das Meer .

Da ich ja ein Fan von der „Nachtfotografie“ war ich auf Grund der vielen Lichtquellen begeistet. Hier kann man sich in der Kategorie richtig austoben !!!

Zum vergrößern Fotos einfach Galerie anklicken ! 

Der Teide höchster Berg Spanien`s

Er hat eine Höhe von 3817 m und ist somit der höchste Berg Spaniens ! Es ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Seine Hänge sind kaum bewachsen. Er erhebt sich aus einer 17 km Durchmesser Caldera. Der Teide ist nicht in einem Schritt entstanden sondern aus mehreren Ausbrüchen. Der letzte Vulkanausbruch im Teide Nationalpark war am 18. November 1909 am Chinyero, einem Schlackenkegel ca. 10 km entfernt vom Teide. Heute führt eine Seilbahn bis 150 Höhenmeter unterhalb des Gipfels des Teide !

Für eine komplette Besteigung des Teide ist eine persönliche oder Online Anmeldung erforderlich bei der Nationalparkverwaltung von Santa Cruz de Tenerife erforderlich. Die Erlaubnis wird mit einem Zeitfenster zugeteilt.

Empfehlenswert ist auch eine Reservierung für die Gondelauffahrt ansonsten hat man gut bis zu 4 Std. Wartezeit. Dies war für uns einfach nicht machbar und somit muß man sich auf den Blick von unten zufriedengeben. Auch die Parkplatzsuche an der Bahn kann nervenaufreibend werden. Trotzallem man muss ihn einfach gesehen haben wenn man auf Teneriffa sich befindet.

Teide Nationalpark:

Die steile Auffahrt von Puerto de la Cruz war hier schon ein Erlebnis. Man fuhr durch die Wolkendecke und die Sicht betrug gleich „Null“ . Wie bei uns in einem tiefsten November Nebel !! Durch die Wolkendecke kam auf ca. 2000 m Höhe  die große Überraschung. Einfach nur Sonne pur und strahlend blauer Himmel. Besser kann man es nicht erwischen ! Die Fotos sprechen da für sich !!!!

Der Park selbst hat eine Fläche von 18990 Hektar Fläche. Eine tolle Vulkanlandschaft ! Im Jahr 2007 wurde der Park in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Im Jahre 2018 wurde der Park von rund 4,6 Millionen Touristen besucht.

Bergdorf Masca ca. 100 Einwohner

Bis in die 1960ziger Jahren war es nur über eine Sandpiste zu erreichbar. Man nennt es auch „Das versteckte Dorf“ !

Heute führt eine sehr enge kurvenreiche Strasse von Santiago del Teide nach Masca ! Die Strasse selbst gehört zu den aufregensten Road Trips die man in Spanien fahren kann . Auf manchen Fotos kann man die schmale Passstrasse erkennen ! Problem sind Busse die einem entgegenkommen können, dann wird es mal richtig eng !!!!

Das Dorf liegt auf einer Höhe von 650 m im Teno Gebirge. Vermutlich war es früher ein Zufluchtsort vor Piraten ! Heute finden immer mehr Touristen den Weg dorthin ! Wenn man das Meer nicht sehen würde, hätte man den Eindruck man befinde sich in unseren Alpen ! Steile Felsformationen aber auch viel „grün“ ist zu sehen !

Im Jahr 2007 wurden 4 Häuser durch einen Waldbrand vernichtet. Das Feuer wurde damals mit Helikopter gelöscht. Über die Masca Schlucht kann man bis hinunter zum Meer wandern ( Gehzeit Hin u. zurück rund 6 Stunden ). Heute befinden sich nur Tagestouristen im Ort.

Es gibt auch einige Gastronomiebetriebe im Ort. In dem Haus Casa Rural ( 1. Foto ) kann man sogar übernachten. In den typischen Landhaus befinden sich 2 Schlafzimmer mit jeweils 2 Betten. Ferner eine Küche und ein Wohnraum sowie eine sehr schöne Terrasse und ein Bad/Dusche. Der Preis beträgt 70.- Euro pro Tag. Maximumbelegung 4 Personen.

Fotos zum vergrößern anklicken !

Unser Hotel Hovima Costa
Blick vom Balkon
Hotel Iberostar Sabila
von unserem Balkon – Panoramafoto anklicken –
Poolbereich – Panoramafoto anklicken
Poolbereich – Panoramafoto anklicken
Unser Strand / Öffentlich Playa de Torviscas
Strandverkäufer gab es auch jede Menge und war manchmal schon sehr nervig !
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken !
Puerto de la Cruz
Bergdorf Masca
Der Teide
Teide Nationalpark
Panoramafoto anklicken
Panoramafoto anklicken
Nachbarinsel La Gomera
Promenade bei Nacht

32 Kommentare zu „Spanien – Kanaren – Teneriffa – Costa Adeje – Bergdorf Masca -Teide Nationalpark

  1. Lieber Manni,
    ich gönne dir/euch den Urlaub von Herzen! Allerdings sind solche Anlagen nichts für uns, wir waren vor Jahren in der Nähe und hatten dort ein wunderschönes Ferienhaus, absolut ruhig, mit Pool und Blick auf das Meer inmitten einer Bananenplantage.
    Hoffe, du hast noch mehr Bilder mitgebracht.
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. klar das verstehe ich und ist alles Geschmacksage. Meine Frau würde ich in kein Ferienhaus bringen . Man muss einkaufen, putzen ect. Sie hat die Meinung das macht sie das ganze Jahr und sie möchte mal wirklich 1 oder 2 Wochen einfach gar nichts tun. Ich verstehe das auch ! Wir hatten mal eine Ferienwohnung in Fuerteventura. Auch sehr schön aber der täglich Einkauf und Frühstück machen ect. hat mich dann auch genervt. Ich tendiere auch selbst zum Hotel !!! Jeder wie er es möchte !!!!

      Klar da kommen noch viele Fotos !!!! LG Manni

      Gefällt mir

      1. So ist es. Das mit dem Essen ist ein Grund, wir kochen aber sehr selten, gehen viel Essen und am Abend dann Kleinigkeiten und Frühstück ist bei uns im Regelfall nur Kaffee und Toast.
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

      2. ganz ehrlich ich habe das in Fuerteventura ausgerechnet und ich bin mit der Ferienwohnung nicht günstiger gefahren und mit dem Essen gehen ! War fast identisch wie ein Hotel !!! Mit einer Familie sieht das natürlich anders aus !!!!
        Trotz „essen“ gehen bei weitem nicht die Auswahl, und man gönnt sich dann im Hotel eben auch einen Nachtisch oder ein Eis. Alles kein Problem !!! Und was auch noch ein großes Thema ist sind die Getränke !!!
        Aber wie schon gesagt jeder wie er das gerne möchte und wenn deine Frau das mit dem Haus genauso sieht ist alles gut !!!!
        Da sieht es bei mir schon anders aus !!!!! Wie schon gesagt verschiedene Varianten ausprobiert aber da bekomme ich sie nicht mehr weg !!!!

        Gefällt 1 Person

      3. Alles gut mein Lieber,
        meine Herzdame und ich gehen dort konform, außerdem bin derjenige, der kocht… 😂
        Es ist ja nicht so, das wir ein Verwöhnprogramm nicht zu schätzen wissen wie z.B. unser Hotel im Oman. Aber wir Lieben halt unsere Unabhängigkeit von Essenszeiten usw., jetzt warte ich auf die anderen Bilder… 😊
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

  2. Teneriffa war ich auch noch nicht und bei einem Foto sieht man auch wie verbaut mit riesigen Hotelanlagen es doch ist. Mein Ding sind jetzt solche Anlagen auch nicht, obwohl es mir genauso geht wie deiner Frau. Ich möchte im Urlaub nicht kochen und putzen😃. Ich nehme dann meist ein kleineres Hotel mit mehr Persönlichkeit. Trotzdem schöne Fotos und ich freue mich auf deine weiteren Beiträge😃
    LG Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Andrea aber wie gesagt ich war positiv überrascht. Ich gebe dir aber recht mit den riesigen Anlagen ! du wirst aber in Teneriffa lange suchen müssen um solche zu finden. Egal wo der Bustransfer vom Flughafen einen Stopp gemacht hat um andere Urlauber aussteigen zu lassen, die waren sogar noch um einiges größer ! Auf der einen Seite fand ich aber speziell abends das Lichtmeer faszinierend. In Griechenland kennt man das nicht so ! Hier gibt es zwar auch große Anlagen aber nicht so aneinandergebaut. Egal trotz Skepsis am Anfang war einfach alles super und ehrlich es gab keinen einzigen Punkt den ich jetzt kritisieren könnte !!! LG Manni

      Gefällt 1 Person

      1. die heute wieder angefangen hat !!!! Bin froh dass es wenigsten nicht so heiß war wie vor 2 Wochen. Da war es in Teneriffa schon sehr angenehm. Wir hatten immer so zwischen 25-28 Grad . Gut in der Sonne schon 30 aber da lässt sich das sehr gut aushalten und ein Wind geht eh immer !!!

        Gefällt 1 Person

  3. Das Bild unter dem Balkonpanorama gefällt mir vom Aufbau sehr gut. Man könnte meinen, es bestehe aus mehreren Schichten und wäre zusammen gefügt.
    Trotzdem erschreckend viel Beton!
    Bin auf die nächsten Bilder gespannt
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. dankeschön und ich muss zustimmen “ erschreckend viel Beton “ !!!! Aber es hat einfach auch bei mir eine gewisse Art von Faszination hervorgerufen. Ich kann es nicht beschreiben aber Nachts war das Lichtermeer einfach nur sehenswert !!! Ich habe das teilweise mit Monte Carlo verglichen ! Wenig Platz in die Tiefe zu gehen wegen den Bergen aber dafür in die Länge und Höhe . Was mir aber gefallen hat, die Architektur hat irgendwie zueinander gepasst !!!! VG Manni

      Gefällt 1 Person

  4. Nicht schlecht, Herr Specht! Da hätte es mir definitiv auch gefallen! Und: ich sehe das genauso wie deine Frau! Ich möchte in meinem Urlaub auch nicht kochen und putzen. Daher kommt für mich eine Sommerhütte irgendwo am Strand nicht in die Tüte, außer es ist mein Wohnsitz. Auch nicht, weil ich nicht jedes Jahr im selben Ort Urlaub machen möchte.

    Vielen Dank für die tollen Eindrücke!

    Gefällt 1 Person

    1. ja das Hotel war wirklich super und ich bin da immer sehr skeptisch mit Empfehlungen weil jeder andere Vorstellungen hat. Uns hat es auf jeden Fall an nichts gefehlt !!!!
      Nörgeln kann ich überall wenn ich nur suche dann werde ich immer fündig !!!!
      Was mir halt super gefallen hat ist die Strandnähe, die Sauberkeit , gute Betten und das tolle Essen.
      Poollieger bin ich eh nicht sondern wenn dann das Meer ! Also den Bereich kann icht nicht beurteilen. Es gibt Urlauber die verbringen 8 Std. am Tag am Pool aber das ist nicht meine Welt !!!!

      Gefällt 1 Person

  5. Angesichts der hohen Berge, die man im Hintergrund auf Bild 4 sieht, bin ich sehr gespannt, was noch für Bilder von der Insel kommen! 🙂 Das blaue Meer ist natürlich auch fantastisch, aber die Kombination von beidem ist perfekt. Ich war erst einmal auf den kanarischen Inseln, auf La Palma, von wo aus man häufig Teneriffa und den Teide sehen konnte. Würde ich auch gerne mal hin! Ruhe erst ab 24 Uhr klingt etwas beängstigend und es ist viel Beton im Spiel, aber so ein futuristisch modernes Dorf, wie es auf Bild 7 rüberkommt, hat fotografisch absolut seinen Reiz! Auch das Abend-(oder Morgen-?)lichtfoto 8 hat Atmosphäre und ist Dir super gelungen!

    Gefällt 1 Person

    1. danke für den KOmmentar !! Ja der viele Beton hat mich fotografisch schon interessiert. Bekommt man so auch nicht alle Tage !!!!
      Ruhe erst ab 24 Uhr ? ja neben dem Hotel war eine Bar und da wurde Musik gespielt bis 0.30 Uhr. Im Hotel war eigentlich ab 24 Uhr Nachtruhe. Mit geschlossener Balkontüre hat man nichts gehört !!! Im Süden ist das einfach so dass sich alles draußen abspielt und da muss man generell froh sein wenn um Mittnacht Ruhe einkehrt !!! Selbst geht man aber auch nicht um 22 Uhr ins Bett und somit kann man meiner Meinung nach gut damit „leben“ !!!! Danke auch für das fotografische Lob !!! Es freut mich natürlich !!!! LG Manni

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, beim zweiten Nachdenken hast Du Recht. 24 h ist eigentlich kein Problem. Letztes Jahr auf Rhodos hab ich es ein, zwei Mal bis halb 3 nachts auf dem Balkon ausgehalten. Wahrscheinlich war eher ICH es, der die Nachbarn mit Tippgeräuschen auf dem Notebook genervt hat! 🙂

        Gefällt 1 Person

  6. Das sieht sehr edel und sauber aus, lieber Manni. Das mit den großen Hotelanlagen weiß ich und finde es wirklich schwierig. Vor allem, wenn man die Insel von oben betrachtet, die Bebauung legt sich ja wie ein Ring um die Insel und lässt ihr kaum Platz zum Lauftholen. Dabei ist Teneriffa an sich so schön. Ich stöbere mal etwas weiter hier

    Gefällt 1 Person

    1. Also mit den Hotel ist das so eine Sache ! Das ist wirklich Geschmacksache und diesmal aber wieder meiner Meinung nach sehr gut getroffen. Pech mit einem Hotel hatte ich eigentlich noch nie also so einen richtigen Reinfall !!! Klar gibt es immer wieder kleinere Dinge die einen stören aber damit kann und muss ich leben ! 100 % gibt es meiner Meinung nach nicht !!!!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: