Griechenland – Rhodos – Eleousa -Ehemaliges Mussolini Haus

Eleousa / Rhodos – Griechenland

Vom Dort Eleousa führt die Strasse weiter auf den Berg Profitis Illias !

Kompletter Beitrag „weiterlesen“ oder Titelüberschrift anklicken !

Dort errichteten die Italienischen Besatzer 1936 ein Domizil für den Italienischen Ministerpräsident „Benito Mussolini„. Die Arbeiter stammten damals mehrheitlich aus Südtirol . Das Haus wurde im Alpenstil gebaut.

Es sollte dem Berghof von Adolf Hitler in Berchtesgaden ( Obersalzberg ) angeglichen werden. Hitler hatte ja dort Mussolini des öfteren empfangen und er war von Hitlers Berghof sehr angetan ( nicht zu verwechseln mit dem Kehlsteinhaus ) . Betreten hat Mussolini das Haus aber anscheinend nie !

Man nannte das Haus auf Rhodos „Villa de Vecci„.  Neben den Haus entstanden Nebengebäude und eines davon wird heute als Hotel genutzt. Dann auch in unmittelbarer Nähe eine heute verlassene Kirche. Der Namen „Villa de Vecci“ stammt übrigens von einem Italienischen General der die Villa für sich nutzte und dort oben berüchtigte Party gefeiert haben soll.

PS: Rhodos wurde bereits im Jahre 1912 von den Italiener besetzt.

Nach der Kriegserklärung 1943 Italiens an Deutschland wurde die Insel von der Deutschen Wehrmacht bis 1945 übernommen. Im Mai 1945 gingen die Deutschen Truppen in englische Gefangenschaft und die Insel wurde 1947 dem Königreich Griechenland zurückgegeben.

Die Griechen bezeichnen es heute auch als  „Geisterhaus“ !!!!

In den 50iger Jahren ging die Villa de Vecci an den griechischen König Pavlos der es als Sommersitz nutzte. Aber schon nach wenigen Jahren wurde es nicht mehr genutzt und verfällt heute zusehends. Auf einigen Fotos sieht man deutlich,dass die Ursprungsfarbe an den Wänden gelb war und später mit blau überstrichen wurde. Das abblättern der Farbe macht es möglich dies heute noch zu erkennen !

2004 gingen die Gebäude dann an die Gemeinde. Die Holztreppe vom Erdgeschoss in den 1. Stock ist leider in einem nicht guten Zustand. Also Vorsicht !!!! Von der Straße aus ist dieses Objekt nicht zu erkennen also direkt vor dem Hotel parken. Hier führt eine Steintreppe in den Wald hinein und man kommt dann direkt auf das Haus zu ! Gehzeit ca. 2-3 Minuten.

Was mir bei allen Lost Places Probleme bereitet hat, war die Sonneneinstrahlung durch Türen und Fenster. In den Abendstunden wären alle Besuche dieser Orte mit Sicherheit noch erfolgreicher geworden was die Bildqualität betrifft. Leider ging dies auf Grund der Entfernung zu unserem Hotel nicht. Ferner wird es in Rhodos sehr schnell dunkel und wenn man sich von den Gegebenheiten nicht auskennt kann das schon problematisch werden. Strassenbeleuchtungen ect. sind in Rhodos „Fehlanzeige “ und der Strassenzustand über Land war teilweise nicht der „Beste“. Also mit einem PKW bei Dunkelheit durch die Wälder fahren sollte man doch besser sein lassen.

Zum vergrößern Fotos bitte Galerie anklicken !

43 Kommentare zu „Griechenland – Rhodos – Eleousa -Ehemaliges Mussolini Haus

  1. Da gibt es viele wunderschöne Ecken. Der Wintergarten gefällt mir sehr und die Wand mit der gelben und blauen Farbe hat auch was. Das muss mal sehr schön gewesen sein und mit diesem tollen Blick ins Tal. Ein ganz besonderes Lost Place finde ich, danke fürs zeigen
    LG Andrea

    Gefällt 3 Personen

    1. Über Erhalt oder Abriss kann man geteilter Meinung sein. In Deutschland wäre dies auch schon lange erledigt ! Ich denke den Griechen fehlt einfach auch das Geld das Haus abzutragen. Es steht auch nicht gerade verkehrsgünstig für LKW, Baufahrzeuge ect. also lassen sie es stehen. Ich persönlich bin aber froh darüber sonst hätte ich diesen Lost Place auch nicht fotografieren können ! Danke für Kommentar !

      Gefällt mir

  2. Tja, hab’s leider nicht gewusst und übersehen, als ich vor 3 Wochen auf dem Profitis Ilias war. (Die Griechen sind aber auch manchmal echt spärlich mit Beschilderungen…) Tolle Fotos! Im Nachhinein hatte ich mir schon Bilder in Google Maps angesehen, und konnte auch nicht widerstehen, mir diesen auffälligen an die Wand gesprühten Soundcloud Link anzuhören. Gar nicht so schlecht…

    Gefällt 2 Personen

  3. Schade!, Wär ein schönes Häuschen mit tollem Ausblick, un geachtet seines alten Besitzers. War mir gar nikcht bewuss, wie sedhr Griechenland eigentlich in Machtpolitik und den Krieg miteingezogen wurde. Der Blick ist ja auch Hammer! Sehr beeindruckend! Vielen Dank fürs Zeigen!

    Achja: Das Hotel sieht ein bisschen aus wie ein kleines Paradies für deutsche/österreichische Rentner, die in die Sonne wollen aber ja in einer Unterkunft, die genauso hier stehen könnte xD Gibts von dem Hotel eigentlich keine Bestrebungen da was zu machen? Ist halt schon ein „Schandfleck“ für die Gäste.

    Gefällt 2 Personen

    1. Tut mir leid, über weitere Planungen weiß ich leider nichts was mit dem Mussolini Haus passieren soll. In Griechenland herrscht halt immer noch Geldnot und an Investoren mangelt es. Das Haus ist halt auch sehr abgeschieden und zum Meer fährst du mit dem Auto gut 1/2 Stunde.

      Gefällt 1 Person

    1. danke aber ganz zufrieden bin ich nicht ! Letztentlich bleib mir nichts anderes übrig denn ich kann ja schlecht nochmal hinfahren. Man sieht die Kleinigkeiten eben erst zuhause auf dem PC und nicht auf den kleinen Displays. Da sieht alles gut aus !!!!

      Gefällt mir

      1. Das stimmt allerdings. Die „Fehler“ sieht man erst auf dem PC. Bei Sonne bin ich sowieso immer aufgeschmissen, da seh ich gar nichts. Es sei denn ich stecke meinen elektronischen Sucher auf die Kamera, aber dann passt sie nicht mehr in meine kleine Tasche. Mein Fokus liegt ja auch nicht auf „Superfotos“, sondern auf unseren Aktivitäten und die schmücke ich aus mit meinen Fotos. Wenn ich allerdings Blüten oder Insekten fotografiere, dann nehme ich mir schon Zeit und benutze den elektronischen Sucher, denn mit dem sehe ich wirklich haarscharf alles und ganz genau.
        Schönes Wochenende Manni! Wir fahren heute nach Jagsthausen zu den Burgfestspielen ins Musical „HAIR“ . Das wird klasse. Ich kann mich noch gut an die Zeit Ende der 60er Jahre erinnern, also erlebe ich heute ein „dejá vu“ ….. Freu mich drauf. LG, Sigrid

        Gefällt 1 Person

      2. Dann auf jedenfall viel Spaß ! Das Musical Hair sagt mir natürlich was aber gesehen habe ich es noch nie ! Ist doch toll wenn es noch solche Veranstaltungen gibt wo wir uns an unsere Jugend erinnern können ! LG Manni

        Gefällt mir

  4. Tolle Bilder!!! Wie angekündigt, großartig. Ich finde, man sieht nicht wirklich, dass dir das Licht Probleme bereitet hat. und auf dem einen Bild fängst du es ja sogar ganz großartig ein 😉 Das gefällt mir besonders gut.
    Ganz toll. Das Haus ist beeindruckend, gleichzeitig finden sich die Spuren deutscher Geschichte einfach überall. Man sollte sie nicht tilgen, als Erinnerung, Mahnung, wie auch immer. Selbst wenn sie verfallen. Es sind Zeichen. Mir gruselt es einerseits immer, solche gebäude zu betreten, aber andererseits gibt es sie und es macht Sinn, sich dem zu stellen. Manchmal überfällt mich auch ein grimmiges Schmunzeln: immerhin wird alles inzwischen überkritzelt, dass so ein Haus aussieht, wie ein Buch … ein Kritzelkratzelhaus, das bleibt von all dem Größenwahn.
    Nun denn. Toller Beitrag!! 😉 Macht Spaß! Aber Schwitzen tut man in Norddeutschland derzeit ja auch …

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Vielen Dank ! Freut mich das du rein geschaut hast ! Es stimmt schon , bei jedem Lost Place hat man schon ein komisches Gefühl und die Gebäude könnten eine Menge Geschichte erzählen. Oft weiß man ja wirklich nicht was da sich abgespielt hat. Ich denke auch Gebäude aus dem 2. Weltkrieg nachzuforschen werden auch immer schwieriger weil die Generation die ihn erlebt hat werden immer weniger !
      So schwitzen ist angesagt und gerade vom Büro gekommen und im Auto 39,5 Grad ! Herrlich ich liebe es

      Gefällt mir

      1. Oha… es ist erstaunlich, wie heiss das gerade ist. Wobei, hier war es heute herrlich, warm aber mit Wind. Wunderbar. Sommer.
        Und ja, du hast Recht, das weiß man oft nicht, was die Gebäude erzählen können. Wenn man Wänden lauschen könnte… das wäre spannend.
        Toll aber, mal durch deine Augen hinein schauen zu können …

        Gefällt 1 Person

  5. Das sind ja unglaubliche Aufnahmen. Sie erzählen von einem wunderbaren Haus, viel Reichtum und Prunk, aber sind gleichzeitig auch beklemmend und irgendwie schwingt da noch ein anderer Geist mit. Ich kann dir nicht sagen wie, aber die Bilder transportieren das irgendwie. Also danke für Mitnehmen und Zeigen dieses kleinen Geheimnisses, Manni! Ganz, ganz eindrucksvoll
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  6. Nein in Griechenland gibt es sowas nicht In dem Jahr bzw. Urlaub war ich echt gut mit Lost Places unterwegs auf der Insel. Beiträge gibt es noch einige im Blog ! Altes Schwimmbad, alte Textilfabrik, altes Sanatorium !
    Es kümmert sich dort aber auch niemand um die verfallenen Gebäude ! Betreten auf eigene Gefahr und fertig !!! Man muss sie nur finden und ich habe da schon einige Zeit im Netz gebraucht um die ausfindig zu machen , aber alle gefunden !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: