Schlagwörter

,

Nürnberg / Bayern

 

Die Stadt Nürnberg geht mir schon ca. 10 Jahren durch den Kopf. Da ich mich für das Dritte Reich schon immer interessierte war die Stadt nun für einen Besuch fällig , also Kurve jetzt gekriegt !

Nürnberg hat im Dritten Reich eine große Rolle gespielt, denn hier fanden die „Reichsparteitage“   aber auch die Nürnberger Prozesse statt. Mein Besuch galt diesen Stätten aufzusuchen. Zudem einem Lost Place der mich auch inspiriert hat, aber das habt ihr ja schon gesehen ( Volksbad ).

Die Nürnberger Prozesse umfassen den Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher im Dritten Reich  vor dem Internationalen Militärgerichtshof , sowie 12 weitere Prozesse im Nürnberger Justizpalast unter amerikanischer Leitung.

Der erste und einzigste Prozess vor dem Militärgerichtshof fand in der Zeit vom 20.November 1945 bis 1.Oktober 1946 statt. Die Hauptangeklagten waren wie folgt:

Hermann Göring, Rudolf Heß, Joachim von Rippentrop,Wilhelm Keitel, Ernst Kaltenbrunner, Alfred Rosenberg, Hans Frank, Wilhelm Frick, Julius Streicher, Walter Funk, Hajalmar Schacht, Erich Raeder, Baldur v.Schirach , Karl Dönitz und Fritz Sauckel.

Die Verhandlung fand im Saal 600 statt wo heute noch schwere Straftaten verhandelt werden.  Er ist also nicht immer zu besichtigen. Da ich an einem Sonntag in Nürnberg war somit kein Problem . Am 1.Oktober 1946 werden die Urteile verkündet und insgesamt 12 Angeklagte zum Tode „durch den Strang“ verurteilt. Am 16.Oktober werden die Urteile vollstreckt bis auf Hermann Göring. Er vergiftete sich in seiner Zelle Stunden vorher mit einer Zyankalikapsel.

Man hat schon ein beklemmendes Gefühl wenn man in einem Gerichtssaal sitzt wo die ganze Welt diesen Prozess verfolgt hat und heute noch Schwerverbrecher ihr Urteil entgegennehmen.

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Justizpalast in Nürnberg

Nebengebäude wo der Prozess stattfand

 

Der Raum mit den großen Fenster war der Raum 600

damalige Anklagebank

Heute !!

Advertisements