Schlagwörter

,

Berlin / Deutschland

 

„Hackesche Höfe „. Dieses Viertel gehört heute zu einem Altstadtquartier das in Berlin einzigartig ist.  Früher lagen die Höfe außerhalb der Stadtmauer und hier standen Ställe mit Stroh, da die Lagerung innerhalb der Stadt verboten war wegen der Brandgefahr. Die acht miteinander verbundenen Höfe wurden 1993 restauriert und beherbergen heute Kultur, Geschäfte und Nachtleben. In der Vergangenheit erlebten die Höfe einen Zustrom von jüdischen Einwanderer. Im 2.Weltkrieg fast zerstört und nach dem Mauerbau verfielen die Fassaden „nach und nach“ !

Heute nach den Sanierungsarbeiten sind die Wohnungen sehr gefragt !

Zum vergrößern der Fotos bitte anklicken !

Gastronomie rund um die Höfe !

Advertisements