Schlagwörter

, ,

Hohenstaufen – Göppingen / Baden Württemberg

 

Der Hohenstaufen ist ein mit 684 m Höhe ein vorgelagerter Berg der Schwäbischen Alb und der Hausberg der Kreisstadt „Göppingen“.

Neben dem Rechberg und dem, Stuifen ist er einer der 3 Kaiserberge. Auf dem Berg stand die Stammburg des Staufergeschlechts wo heute allerdings nur noch ein paar Grundmauern zu sehen sind. Auf dem Gipfel steht heute ein beliebtes Ausflugslokal ( mit dem Namen “ Himmel und Erde ) sowie eine große Grillstelle . Die Gaststätte ist mit dem Auto  nicht zu erreichen sondern über verschiedene Wanderwege . Entweder man geht über die Spielburg oder einem weiteren Anstieg aus der Ortschaft Hohenstaufen. Die reine Gehzeit von ca. 30 Minuten hält sich ja in Grenzen.

Unterhalb des Berges gibt es die sogenannte Spielburg. Das heideähnliche Trockenbiotop ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Eine Besonderheit ist die Scholle aus Weißjurakalk die vor ca. 2 Millionen Jahren bei einem Bergsturz entstanden ist.

Die Ortschaft „Hohenstaufen“ liegt direkt unterhalb des Berges und hat heute ca. 1200 Einwohner. Dort auf dem örtlichen Friedhof ist auch der ehemalige Natosektretär  und Bundesminister für Verteidigung „Manfred Wörner“ beerdigt.

Von Kaiser Friedrich I Barbarossa ist ein Aufenthalt auf der Burg Hohenstaufen im Jahre 1181 urkundlich erwähnt.

Zum vergrößern Fotos bitte anklicken !

Hohenstaufen

Ausgangspunkt ist der Ort Hohenstaufen. Von dort geht ein steiler Weg zum Gipfel. Auf der linken Seite der 2.Kaiserberg „Rechberg“ und etwas nach rechts der 3.Kaiserberg „Stuifen“ !

 

 

Ausblick hinüber zum 2.Kaiserberg dem „Rechberg“ mit der Ruine in der Bildmitte

Gipfelplateau

Gaststätte „Himmel und Erde“

Hinunter zum Wäscherschloss

Spielburg

 

 

 

http://Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=228070

 

Advertisements