Schlagwörter

, , ,

Über Pfingsten diesen Jahres machten wir einen Kurzurlaub im Ruhrgebiet. Besucht wurden Städte wie Duisburg, Solingen, Bottrop und Düsseldorf. Unser Hauptaugenmerk war auf den Industriepark Nord in Duisburg gerichtet. Es handelt sich um den 180 Hektar großen Industriepark eines ehemaligen Stahlwerkes.

1901 erbaut von den Rheinischen Stahlwerke zu Meiderich die später zum Thyssen Konzern gehörten. In den 84 Jahren wurden 37 Millionen Tonnen Spezialroheisen produziert um die umliegenden Thyssen Fabriken zu versorgen. Von den damals 5 Hochöfen steht nur noch der Hochofen Nr. 5. Alle anderen wurden bereits von 1968/1970 und 1982 abgerissen. Der Hochofen Nr. 5 wurde 1985 stillgelegt. Die ehemaligen Produktionshallen sind heute für Kulturveranstaltungen hergerichtet.

Die Aussenanlagen wurden in die Natur einbezogen und somit ist ein einzigarter Park entstanden den wir nur empfehlen können. Der Hochofen Nr. 5 kann bis zur oberen Plattform bestiegen werden was wir uns nicht zweimal sagen ließen. Auf rund 60 m Höhe hat man einen einzigartigen Blick über das Ruhrgebiet.

Nachdem eine Bilderflut gemacht wurde, möchte ich diesen Bericht in mehrere Teile aufteilen.

image017image005

image008image010image009image015

image016image014image011image013image018image002image003image004image005image003image001image002image004image003image002image004image001Der 2. Teil folgt in Kürze !!!

Advertisements