Schlagwörter

, , , ,

Der wohl berühmteste deutsche Soldat in der Geschichte des 2.Weltkrieges !

Johannes Erwin Eugen Rommel war ein deutscher Generalfeldmarschall in der Zeit des Nationalsozialismus. Sein Einsatz während des Afrikafeldzuges brachte ihm den Namen „Wüstenfuchs“ ein. Er war der populärste General im 2.Weltkrieg und der beliebteste Deutschlands während dieser Zeit. Auf Grund vieler Erfolge war Erwin Rommel sehr bekannt beim deutschen Volke und genoß großes Ansehen. Aber auch bei der deutschen Führung und Adolf Hitler hatte Rommel einen guten „Ruf“. Im Januar 1944 übernahm Erwin Rommel das Kommando aller deutscher Truppen nördlich der „Loire“ in Frankreich. Dazu gehörte natürlich auch der „Atlanktikwall“ in der Normandie. Am 17.Juli wurde er bei einem Fliegerangriff auf seine Fahrzeugescorte schwer verwundet. Rommel musste seinen Oberbefehl ablegen und hielt sich nach seinem Lazarettaufenthalt zu Hause in Herrlingen ( Ulm ) auf.

image001Da Hitler ihn immer wieder in Verbindung zum Attentat vom 20.Juli 1944 brachte erhielt Erwin Rommel am 13.Oktober 1944 einen Anruf über einen geplanten Besuch in seinem Hause. Am 14.Oktober traf  dann der angekündigte Besuch ein und Rommel wurde mitgeteilt daß er wählen könne zwischen Selbstmord oder einer Anklage wegen Kriegsverbrechen . Rommel verabschiedete sich von seiner Familie und setzte sich mit den beiden Generäle in ein Fahrzeug . An der Ortsgrenze von Herrlingen wurde ihm eine Zyankali Kapsel übergeben mit der er sich das Leben nahm. Der Witwe wurde mitgeteilt er sei an einer Embolie gestorben. Anschließend bekam Rommel ein Staatsbegräbnis um die Intrige zu vertuschen. Der deutschen Bevölkerung wurde mitgeteilt er wäre an Herzversagen verstorben. Bis heute ist nicht bewiesen ob er überhaupt an dem Attentat auf Hitler beteiligt war oder  davon wußte. Die Meinungen gehen bis heute darüber auseinander.

Ich habe im Winter Herrlingen besucht und diese Bilder mitgebracht !

image006image005image004image003image009image010image007image008image001

Nachdem ich mich für diesen Teil in der Deutschen Geschichte schon immer interessiert habe musste ich den Ort einfach mal besuchen zumal er nur gut 1 Autostunde von mir entfernt ist.

 

Advertisements