Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Levicosee-der kleine Bruder des Caldonazzosee ähnelt einem norwegischen Fijord und ist einer der saubersten Seen Italiens. Von seinem Bruder, der Caldonazzosee trennt ihn lediglich ein langer niederiger Bergrücken der „Colle de Tenna“. Anfahrt über Innsbruck – Brennerautobahn-Bozen-Trient und dann durch das Valsuganatal bis Levico.

Levico mit Levicosee

Levico mit Levicosee

Wir wohnten im Hotel „Eden“ das zentral liegt ,eine Sauna mit Schwimmbad anbietet und eine hervorragende Küche hat. Bekannt ist Levico auch durch das Thermalbadzentrum.

 

image011

image012

Zum Baden gingen wir dann an den Caldonazzosee der ca. 5 km entfernt liegt. Hier gibt es mehrere Strandbäder die ideale Badebedingungen  aufweisen .

image014

Für Wanderungen ist das Valuganatal ebenfalls bestenst geeignet. Hier kann man super Touren machen z.B. auf der Hochebene von Lavarone oder Lusern.

image021

image019

Besucht haben wir auch das Fort Belvedere -Gschwendt

https://de.wikipedia.org/wiki/Werk_Gschwent

Es handelt sich hierbei um eine Festungsanlage aus dem 1.Weltkrieg der auch in dieser Gegend heftig tobte.

Ebenfalls ging es auf den Monte Grappa bei Bassano del Grappe. Auch hier sind die Kriegsspuren zu erkennen. Es handelte sich hierbei um eine der größten Schlachtfelder im Hochgebirgskrieg. Eine etwa 30 km Bergstrasse geht bis zum Gipfel.

image035

Bassano del Grappe ist eine Stadt der Provinz Vicenza und zählt ca. 43000 Einwohner. Bekannt ist sie duch die Brücke „Ponte degli Alpini“ und dem Grappa-Schnaps.

image002

Dann ging es noch auf den Hausberg von Trient dem „Monte Bondone “ – Palon.

Blick auf Trient

Blick auf Trient

Blick bis zur Brenta Gruppe

Blick bis zur Brenta Gruppe

 

Fazit: Sehr zu empfehlen für alle die gerne wandern mit baden verbinden wollen. Kurze Anreisewege z.b. nach Bozen oder auch an den Gardasee.

Auch waren begeistert so dass wir 2 x dort unseren Urlaub verbrachten.

TiPP: ideal auch für Motorradfahrer !

 

Advertisements